Polen - Drost-Rose-Realschule Lippstadt

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Polen

Aufregung, Freude, Unsicherheit - Ein Tag, sogar eine ganze Woche voller gemischten Gefühlen
Im Mai war besuchte wieder eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern unsere polnische Partnerschule in Nowa Ruda. Begleitet wurden sie von Frau Doppmeier und Frau Münster. Hier ein Bericht von Johanna Ebbert aus der 9m.
Bei unserer Ankunft in Polen nach elfstündiger Busfahrt war die Aufregung auf die Zeit, die vor uns liegt, zwar groß, aber die Freude, die polnischen Schüler nach einem Jahr wieder zu sehen, war noch größer. Letztes Jahr durften wir ihnen ein paar Ecken von Deutschland und vor allem das schöne kleine Venedig von NRW zeigen: Lippstadt. Ein kleiner Teil Unsicherheit blieb von unserer Seite dieses Jahr jedoch nicht aus. Wie wird es zwischen uns Schülern sein? Werden wir uns erneut so gut verstehen? Diese Fragen waren völlig umsonst! Wir stiegen aus und polnische Schüler umarmten uns. Sofort wurde gelacht und sich unterhalten.
Diese eine Woche in Polen war für uns alle ein tolles Erlebnis und eine wunderschöne Erfahrung! Wir haben viel gesehen, erlebt und fünf Tage nur Spaß gehabt und gelacht! Unsere beiden Lehrerinnen Frau Doppmeier und Frau Münster hatten gemeinsam mit den polnischen Lehrerinnen ein tolles und vor allem lustiges Programm vorbereitet. 
In der Schule wurden wir am ersten Tag vom Direktor und allen Schülern herzlich begrüßt. Auch der Bürgermeister von Nowa Ruda nahm uns im Rathaus in Empfang. Die Tage waren ausgefüllt mit einer Besichtigung des EuroMiniLandes sowie mit einem Besuch im Schwimmbad, der Sommerrodelbahn, eines Kurparks und der Stadt Breslau. Dort durften wir shoppen und uns natürlich die Stadt ansehen. Polen hat viele wunderschöne Ecken, aber auch viele arme Gegenden. Unsere Pension selber lag in einem der ärmsten Viertel, aber trotzdem richtig schön gelegen. 
Einen Abend haben wir alle gemütlich zusammen gesessen und über dem Lagerfeuer gegrillt. Das Essen generell war für uns etwas.. sagen wir interessant :D Aber erstaunlich lecker! Zum Frühstück gab es normal Brot mit Aufschnitt, aber auch Bockwürstchen. Zu trinken gab es jeden Morgen schwarzen Tee mit Zucker und Zitrone. Suppe als Vorspeise zum Abendessen darf in Polen nicht fehlen und generell isst man zu Abend immer warm. Nachtisch gibt es keinen, aber dafür hatten wir ja genug Süßes dabei. :-) 
Abendprogramm hatten wir natürlich auch. Zum Beispiel haben wir einen Abend T-Shirts selber bemalt. Ein schönes Andenken und viel mehr wert als etwas Gekauftes. Diesen Abend behalten wir mit ganz ganz viel Spaß in Erinnerung! Jemand hat angefangen, mit der Farbe einem anderen ins Gesicht zu malen und wie aus dem Nichts gab es eine Farbschlacht. Wir sahen hinterher alle so so bunt aus und haben nur gelacht! Die Lehrer saßen daneben und haben sich amüsiert! Danach hatten die polnischen Schüler etwas für uns vorbereitet. Wir haben alle gemeinsam polnische Tänze getanzt. Das war echt extrem lustig! Vor allem war es alle Tage sowie Abende schön warm! Abends war leider zwischen 22 und 23 Uhr Bettruhe… (danach gingen die heimlichen Gespräche weiter:) )
Für uns Schüler auf einer Klassenfahrt natürlich unvorstellbar ;-) 
Der arme Busfahrer Josef musste drunter leiden :-) Viel Schlaf bekam er durch unser Gepolter abends nicht. Und auch die Busfahrten waren für ihn sicher nicht die angenehmsten. Einfach JEDE Busfahrt haben wir alle laut zusammen gesungen. Selbst den polnischen Schülern haben wir deutsche Klassenfahrt-Klassiker sowie "Vater Abraham hat sieben Söhne" beigebracht und sie haben mitgesungen. Sie haben seit ca. 7 Jahren Deutsch in der Schule, aber wir haben uns trotzdem meistens auf Englisch unterhalten.
Diese eine Woche ging leider so unglaublich schnell um und jeder einzelne von uns vermisst sie jetzt schon. Wer weiß? Vielleicht sehen wir die polnischen Schüler nächstes Jahr in Lippstadt wieder. Gesagt haben sie es zumindest!
Und wo wir alle aber auf jeden Fall einer Meinung sind: Dieser Schüleraustausch war genau die richtige Entscheidung! Polen 2016 werden wir alle niemals vergessen! Denn es war eine unbeschreiblich schöne Zeit, die wir alle miteinander verbringen durften.

Anmerkung: Die Drost-Rose-Realschule bedankt sich sehr herzlich beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk in Warschau, bei der Bezirksregierung in Düsseldorf, beim Förderverein unserer Schule und bei den Eltern einer Schülerin. Sie alle haben diese Fahrt finanziell unterstützt.




Polnische Austauschschüler an der DRRS
In der vergangenen Woche waren 15 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen aus dem polnischen Nowa Ruda zu Gast an unserer Schule. Gemeinsam mit der Polen-AG unter der Leitung von Frau Doppmeier und Frau Korf absolvierten sie viele Programmpunkte. So unternahmen sie z.B. Tagesfahrten nach Paderborn und Münster, gingen zum Bowlen oder zum Schwimmen ins CabrioLi. Außerdem besuchten sie die Premiere unserer Musical-AG im Stadttheater.
Inhaltlich arbeiteten sie an einem Projekt über "Die großen Deutschen". Dabei erstellten sie einen Museumskoffer zu einer Person ihrer Wahl.
Der Gegenbesuch unserer Schule in Nowa Ruda soll dann im kommenden Jahr stattfinden.

Zeitungsartikel Patriot 22.05.2015

 
Drost-Rose-Realschule - Dusternweg 16 - 59557 Lippstadt - Telefon 02941/22035 - Fax 02941/14955 - verwaltung@drost-rose-realschule.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü