DFB - Drost-Rose-Realschule Lippstadt

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DFB


Gelungenes Debüt der Mädchenmannschaft
Zu den Kreismeisterschaften Fußball der WK II Mädchen hat die Drost-Rose-Realschule seit langem mal wieder ein schlagkräftiges Team entsandt. Leider brauchten wir etwas Anlaufzeit, um in das Turnier zu finden. So spielten wir gegen den späteren Zweiten, die Marienschule Lippstadt, 0:0 und verloren gegen den späteren Sieger, das Conrad-von-Soest-Gymnasium, nach einer sehr zweifelhaften Entscheidung unglücklich mit 0:1. Nach Tagung des Mannschaftsrates und der Festlegung einer Siegesprämie in Form von Pizza, siegten wir gegen die Sekundarschule Werl und das Ev. Gymnasium jeweils mit 1:0. Trotz der knappen Siege waren wir beiden Mannschaften deutlich überlegen und erspielten uns zahlreiche Torchancen. Was wäre erst möglich gewesen, wenn wir die Siegprämie vor dem Turnier ausgehandelt hätten;)
So mussten wir bei gleicher Punktzahl und nur auf Grund der schlechteren Tordifferenz, 2:1 im Gegensatz zu 3:2, als Dritter aus dem Turnier ausscheiden und die Heimreise antreten.
In den weiteren Kategorien wie Spaß und Unterhaltung waren wir jedoch klarer Sieger. Tanz- und Sangeseinlagen, sowie Polonaisen zu etwas gewöhnungsbedürftiger Musik bestimmten unsere Pausen. Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei!!!!

Foto: o.v.l.: Herr Höllinger, Lea Vossebürger, Lisa Gabriel, Kim Schmidt, Marie Wiesemann
m.v.l.: Joline Schröder, Patricia Godocik, Maja Justus, Rinkje Drost
vorne: Fiona Kanne

Finalniederlage im Turnier der DFB-Partnerschulen in Rüthen
Am 5.7. fand in Rüthen das jährliche Fußballturnier der DFB-Partnerschulen statt. Wir starteten diesmal mit einer Mannschaft der Jahrgänge 2004/2005, die von Herrn Hesse und Herrn Baimann gecoacht wurde. Sie verlor im Laufe des Turniers kein einziges Spiel. Im Eröffnungsmatch kam das Team trotz dreifacher Führung nur zu einem 3:3-Unentschieden gegen das Gymnasium Petrinum aus Brilon. Doch die nächsten beiden Vorrundenspiele gegen die Sekundarschule Rüthen und das Benediktiner-Gymnasium Meschede wurden mit 3:2 und 2:1 gewonnen. Damit stand der Finaleinzug fest. Das Endspiel gegen das Gymnasium Antonianum aus Geseke endete nach regulärer Spielzeit 1:1. Im Neunmeterschießen hatte unser Team dann etwas Pech und unterlag dem Gegner mit 2:3. Trotzdem eine tolle Leistung unserer Mannschaft!!


Zertifikate für die DFB-Juniorcoaches
Am vergangenen Dienstag erhielten die frisch ausgebildeten DFB-Juniorcoaches ihre Zertifikate. Herr Mirk von der Commerzbank sowie Herr Kirchhoff und Herr Meik vom Fußballkreis Lippstadt nahmen an der Veranstaltung teil.



Der folgende Text stammt aus der Pressemitteilung der Commerzbank:

An der Drost-Rose-Realschule in Lippstadt haben 6 Schülerinnen und 17 Schüler eine exklusive Ausbildung zum „DFB-Junior-Coach“ absolviert. Damit beteiligte sich die Schule bereits zum dritten Mal an diesem Projekt zur Nachwuchsförderung. Die jungen Nachwuchstrainer lernen überwiegend an der Drost-Rose-Realschule, manche kommen auch von der Edith-Stein-Realschule und dem INI-Berufskolleg. Insgesamt sollen in den kommenden Jahren 20.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland direkt an ihren Schulen zu jungen Fußballtrainern ausgebildet werden. Das vom DFB mit Unterstützung der Commerzbank initiierte Projekt wird von DFB-Präsident Reinhard Grindel als Schirmherr sowie von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet.

Am vergangenen DIenstag haben die Nachwuchstrainer in offiziellem Rahmen ihre Zertifikate erhalten, die ihnen den erfolgreichen Abschluss der „DFB-Junior-Coach“-Ausbildung bescheinigen. Sven Mirk, Filialdirektor der Commerzbank in Lippstadt und „DFB-Junior-Coach“-Pate für die Schule, übergab den Schülerinnen und Schülern je ein Starter-Kit u. a. mit Trillerpfeife und USB-Stick. Außerdem fünf Fußbälle an die Schule für die praktische Ausbildung. Er steht den Nachwuchstrainern bei beruflichen und finanzwirtschaftlichen Fragen zur Seite. Mirk ist von der Initiative überzeugt: "Neben der Trainerlaufbahn unterstützen wir die Nachwuchstrainer bei Bedarf auch bei der Vorbereitung auf das Berufsleben, beispielsweise mit Bewerbertrainings oder Schülerpraktika in unseren Filialen. Und natürlich können wir als eine der größten Banken in Deutschland mit viel Experten-Know-how den jungen Leuten durch Vorträge und Veranstaltungen wirtschaftliche Zusammenhänge praxisnah erklären und damit zur finanziellen Allgemeinbildung beitragen."

Den teilnehmenden Schülern soll das Projekt den frühzeitigen Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit ermöglichen. In der 40-stündigen kostenlosen theoretischen Ausbildung wird neben der sportlichen Ausbildung besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer gelegt. Sie kommt den Jugendlichen zugute, die Leidenschaft für den Fußball und Freude an der Arbeit mit Kindern haben. „Einige Schüler haben den Trainer als Berufswunsch. Durch den DFB-JUNIOR-COACH werden sie professionell vorbereitet und können im Anschluss wichtige praktische Erfahrungen in Vereinen oder Schulen sammeln“, so Carsten Hesse, der Leiter des Projekts „DFB-Junior Coach“ an der Drost-Rose-Realschule Lippstadt und u.a. Sportlehrer dort ist. Die Schule ist seit vielen Jahren DFB-Partnerschule. Das bedeutet u.a., dass sie Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zusätzlicher Trainingseinheiten während der Unterrichtszeit anbietet. Ein Schwerpunkt dabei ist die die Trainerausbildung. Die DFB-Junior-Coach-Ausbildung kann mit 30 Unterrichtseinheiten auf die Trainer C-Lizenz angerechnet werden. Diese kann von den Jungtrainern als nächster Schritt im Fußballkreis Lippstadt absolviert werden.

Die Ziele des Projekts sind klar abgesteckt. Der Trainernachwuchs in Deutschland wird gestärkt und das Ehrenamt gefördert. Vereine und Schulen können so der rückläufigen Zahl aktiver Ehrenamtlicher im Fußball begegnen. Der demografische Wandel, Veränderungen in der Gesellschaft und die Ausdehnung der wöchentlichen Schulzeit sind Gründe für das stark reduzierte ehrenamtliche Engagement bei Jugendlichen. Dabei ist gerade im Kinder- und Jugendfußball der Bedarf an qualifizierten und motivierten Trainern hoch. „Dass sich Professionalität, Eigeninteresse und soziales Engagement perfekt ergänzen, zeigen uns die Nachwuchstrainer der letzten Jahrgänge“, freut sich Marco Meik, Koordinator für Qualifizierung im Fußballkreis Lippstadt. „Der DFB-JUNIOR-COACH wertet den Jugendfußball in Deutschland nachhaltig auf." Auch Bernd Kirchhoff, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses des Fußballkreises Lippstadt, gratulierte.

Mirk ist überzeugt: „Durch diese Initiative können die Jugendlichen frühzeitig Verantwortung übernehmen. Das ist gut für das Selbstbewusstsein und später bei Bewerbungen und beim Einstieg in den Beruf sehr hilfreich.“ So mache sich z. B. der Zeugniseintrag, den die DFB-Junior-Coaches nach einjährigem Praxiseinsatz als Trainer von Schul-AGs oder Jugendmannschaften in Fußballvereinen oder Schulen bekommen, sehr gut in einer Bewerbung. Gern auch bei der  Commerzbank.

DFB-Turnier in Geseke
Traditionell in der letzten Woche vor den Ferien spielen die DFB-Partnerschulen in Westfalen ihre Vergleichsturniere. Unser Team der Jahrgänge 2003/2004 nahm in diesem Jahr am Turnier auf dem Geseker Rabenfittich teil. In der Vorrunde gab es leider nur einen Sieg, aber leider zwei Niederlagen und ein Unentschieden. Damit waren wir Gruppenvierter. Das Spiel um Platz 7 und 8 gewannen wir im Achtmeterschießen gegen die Sekundarschule Nieheim, sodass wir letztlich einen enttäuschenden 7. Platz von 10 teilnehmenden Mannschaften belegten. Im nächsten Jahr sollte das wieder besser werden...





Tragende Rolle bei der Eröffnungszeremonie des Länderspiels
Ein tolles Erlebnis hatten in der vergangenen Woche 22 Schüler unserer Schule und zwei Gastschüler beim letzten Länderspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft vor der EM. In der Arena "Auf Schalke" in Gelsenkirchen durften sie bei der Eröffnungszeremonie die riesige Mittelkreisflagge auflegen und so hautnah bei den Fußballstars dabei sein.
Zunächst wurden aber im alten Parkstadion bei schweißtreibenden Temperaturen die Voraussetzungen für die gelungene Zeremonie geübt. Von 11 bis 15 Uhr wurden die Laufwege und Abläufe geprobt, bevor um 16 Uhr die Generalprobe im Stadion selbst stattfand. Vor dem Anpfiff des Spiels um 18 Uhr sowie in der Halbzeitpause und nach dem Spiel musste die Flagge im Mittelkreis ausgelegt werden.
Die gesamte Zeremonie ist auf unserem Youtube-Kanal zu sehen. Hier der Link zu unserem Kanal.
Das Spiel gegen Ungarn endete übrigens 2:0. Ab heute heißt es nun Daumen drücken für die deutsche Nationalmannschaft bei der EM.




Steigerung brachte den 3. Platz
Eine deutliche Leistungssteigerung nach zwei klaren Niederlagen brachte unserem Fußballteam bei einem Vergleichsturnier der DFB-Partnerschulen in Herzfeld immerhin noch den dritten Platz. Die ersten beiden Spiele endeten mit einer 0:5- bzw. 1:5-Niederlage gegen den späteren Sieger (Aldegrever-Gymnasium Soest) und den zweitplatzierten Gastgebern von der Lippetalschule. Nach einigen Umstellungen ging das dritte Spiel gegen das Evangelische Gymnasium endlich mit einem 3:1-Sieg an unsere Schule. Die letzten beiden Spiele wurden gegen die Sekundarschule Rüthen (9:1) und die B-Mannschaft der Lippetalschule (6:2) klar gewonnen. Mit den neun Punkten und einem Torverhältnis von 19:14 belegte das DRRS-Team letztlich noch einen zufriedenstellenden drittenPlatz.

ür unser Team spielten: Tiziano Villani (5b), Leo Uzunov-Minkowski (5c), Niklas Krause (6a), Davin Hense (6a), Lukas Deacon (6b), Dimitrios Pantakis (6b), Maxim Krämer (7b), Niklas Martin (7b) und Eduard Ibrahimi (7d). Betreuer: Herr Hesse



Vier neue C-Lizenz-Inhaber in unserer DFB-Trainer-AG 
neue Trainer hat nun unsere DFB-Trainer-AG hervorgebracht. Mit der Unterstützung der Beckumer DFB-Stützpunktteams der Altersklassen U11 und U12 absolvierten sie am 18. Mai den praktischen Teil der C-Lizenz-Prüfung. Sie bekamen nun von Herrn Hesse ihre neuen Lizenzen ausgehändigt.Carsten Busch und Herr Hesse nahmen in Enniger die Prüfung ab. Vorbereitet wurden die jungen Sportler seit September 2014, zunächst in 40 Lerneinheiten zum Junior Coach. Anschließend wurden sie noch weiter in den Inhalten Erste-Hilfe- und Schiedsrichterausbildung; Philosophie des Kinder- und Jugendfußballs; Üben und Trainieren von den Bambinis bis zu den A-Junioren; Organisation, Planung und Steuerung des Trainings; Coachen, Betreuen, Organisieren geschult.

Die jungen Trainer werden nun hoffentlich ihr Wissen an die Jugendmannschaften der Lippstädter Vereine weitervermitteln. Hier die Neu-Trainer: Sven Oettinger, Sascha Wöstheinrich, Gianni Chimenti, Davin Tornero Roda

 
Drost-Rose-Realschule - Dusternweg 16 - 59557 Lippstadt - Telefon 02941/22035 - Fax 02941/14955 - verwaltung@drost-rose-realschule.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü